LiteraturLounge Frankfurt in der Deutschen Nationalbibliothek (DNB)

Veranstaltungsort: Deutsche Nationalbibliothek (Veranstaltungssaal), Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U5 / Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek"
Bus: 32 / Haltestelle "Deutsche Nationalbibliothek"

Eintritt: € 8,00 / ermäßigt € 5,00

Anmeldung & Tickets: über die Webseite der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt (klicken Sie oben auf den "Anmelden"-Button)

Garderobeninfo: Bitte geben Sie Ihre Mäntel, Jacken und Schirme an der Garderobe ab. Zum Einschließen von Taschen und Rucksäcken in die Schließfächer benötigen Sie zwei Zwei-Euro-Münzen.

Barrierefreiheit: Die Räume, in denen die Veranstaltung stattfindet, sind barrierefrei zugänglich.


Bitte beachten Sie die in der Deutschen Nationalbibliothek geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor COVID-19.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung benötigen Sie einen gültigen Negativ-Nachweis:
- Impfpass, sofern Sie vollständig geimpft sind und seit der Impfung 14 Tage verstrichen sind
- oder Negativ-Nachweis (nicht älter als 24 Stunden) über einen Schnell- oder PCR-Test, ausgestellt durch eine/s der Testzentren/-stellen
- oder Genesungsnachweis (mindestens 28 Tage, nicht älter als 6 Monate), falls Sie an COVID-19 erkrankt waren

Weitere Informationen zum Aufenthalt im Haus finden Sie auf der Webseite der Deutschen Nationalbibliothek.


Unser zweiter Gast im September:

Alice Schwarzer und „Lebenswerk“ (Kiepenheuer & Witsch)

am Sonntag, 19. September 2021, um 12.00 Uhr

Begrüßung und Einführung: Frank Scholze, Generaldirektor der DNB

In „Lebenswerk”, dem zweiten Teil ihrer Autobiografie, berichtet Alice Schwarzer über die großen Themen ihres Lebens und ihrer Arbeit, durch die sie über Jahrzehnte ein ganzes Land geprägt hat. Ihre Kämpfe gegen Gewalt an Frauen und Kindern, gegen das Abtreibungsverbot, Sexismus, Pornografie und Prostitution – und für eine „Vermenschlichung der Geschlechter” sowie die Aufhebung der Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern sind legendär. Die unermüdliche Aufklärerin Alice Schwarzer erzählt von ihren Kämpfen und Erfolgen der vergangenen 50 Jahre, von ihren politischen Interventionen, bis hin zur aktuellen MeToo-Bewegung.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main.

Dauer: ca. 90 Minuten


Zum Vormerken:
Nächste LiteraturLounge am 17. Oktober 2021: „Kanada, das Gastland der Buchmesse“, Ort: Haus am Dom

Weitere Details finden Sie in Kürze hier auf der Webseite.


Wir danken unseren Förderern: Sparda Bank Hessen (Hauptsponsor), hr2-kultur, Buchhandlung Schmitt & Hahn, DEVK-Versicherungen, Haus am Dom, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und Deutsche Bahn AG.

Medienpartner: hr2–kultur

 

   
© Lothar Ruske PR, 2016-2021