LiteraturLounge Frankfurt im Haus am Dom

Veranstaltungsort: Haus am Dom (Großer Saal im 1. OG), Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U4 + U5 / Haltestelle Dom/Römer (Ausgang Dom)
Straßenbahn: 11 + 12 / Haltestelle Römer/Paulskirche

Da die Platzzahl beschränkt ist, ist eine Teilnahme nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung möglich. Anmeldung bitte per E-Mail an .

Je Anmeldung werden maximal 2 Plätze vergeben.

Für die Anmeldung benötigen wir von jeder Person die folgenden Angaben:
- Name / Vorname
- Telefonnummer
- E-Mail-Adresse

Falls Sie eine weitere Person anmelden, benötigen wir diese Angaben auch von der Begleitperson.

Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung ihrer Anmeldung.
Wenn die zulässige Teilnehmerzahl erreicht ist, wird eine Warteliste erstellt.

Bitte beachten Sie vor Ort im Haus am Dom die dort geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor COVID-19:

  • Für die Teilnahme an der Veranstaltung benötigen Sie einen gültigen Negativ-Nachweis (3G-Regel):
    - Impfpass, sofern Sie vollständig geimpft sind und seit der Impfung 14 Tage verstrichen sind
    - oder Negativ-Nachweis (nicht älter als 24 Stunden) über einen Schnell- oder PCR-Test, ausgestellt durch eine/s der Testzentren/-stellen
    - oder Genesungsnachweis (nicht älter als 6 Monate), falls Sie an COVID-19 erkrankt waren
  • Zugang und Aufenthalt im Saal nur mit einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung, auch am Platz.
  • Bitte halten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln ein.



Buchmesse Frankfurt 2021 - LiteraturLounge zum Gastland Kanada:

Gastland Kanada im Gespräch

„Klee Wyck - Die, die lacht“ - Reportagen von Emily Carr (Verlag Das kulturelle Gedächtnis)

am Sonntag, 17. Oktober 2021, um 11.00 - 12.30 Uhr

Martin Maria Schwarz (hr2-kultur) im Gespräch mit dem Verleger Peter Graf vom Verlag Das kulturelle Gedächtnis. Es liest Katharina Bach (Münchner Kammerspiele).

„Klee Wyck“ ist eine Sammlung von 21 literarischen Skizzen, die mit beeindruckender Detailgenauigkeit das Leben der Ureinwohner beschreiben. Das Buch wurde 1941 veröffentlicht. Carrs klare und poetische Prosa beschwört Totems, verlassene Dörfer und den Alltag der dort lebenden Menschen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Haus am Dom.

Die Veranstaltung ist Teil von Kanadas Kulturprogramm als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2021. Es wird unterstützt durch die Regierung von Kanada (Botschaft von Kanada), die Vertretung der Regierung von Québec und das Canada Council for the Arts.

Der Eintritt ist frei.


Nach dem Gespräch mit Peter Graf und der Lesung sind Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Coastal Conversations“ im Haus am Dom eingeladen.

Coastal Conversations (Ausstellung)

17. Oktober - 7. November 2021

Die Gefährdung des Meeres, der Küstenlandschaft und des respektvollen Zusammenlebens stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Auseinandersetzung von indigenen und nichtindigenen Künstler*innen der kanadischen West Coast. Ihr Anliegen korrespondiert mit dem Projekt „Ocean Decade“ der Vereinten Nationen.

Zum Vormerken:
20. - 23. Oktober 2021: LiteraturBahnhof im Haus des Buches.
24. Oktober 2021: LiteraturLounge im Haus am Dom, Lizzie Doron mit "Was wäre wenn" (dtv).
Weitere Details finden Sie in Kürze hier auf der Webseite.


Wir danken unseren Förderern: Sparda Bank Hessen (Hauptsponsor), hr2-kultur, Buchhandlung Schmitt & Hahn, DEVK-Versicherungen, Haus am Dom, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und Deutsche Bahn AG.

Medienpartner: hr2–kultur

 

   
© Lothar Ruske PR, 2016-2024