LiteraturLounge Frankfurt im Haus am Dom

Veranstaltungsort: Haus am Dom (Großer Saal im 1. OG), Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U4 + U5 / Haltestelle Dom/Römer (Ausgang Dom)
Straßenbahn: 11 + 12 / Haltestelle Römer/Paulskirche

Der Eintritt ist frei.

Eine vorherige Anmeldung für die LiteraturLounge ist nicht erforderlich. Im Saal muss keine medizinische Maske getragen werden. Um sich und andere zu schützen, empfehlen wir weiterhin eine Maske zu tragen.


Unser erster Gast im Dezember:

Ivana Sajko und „Jeder Aufbruch ist ein kleiner Tod“ (Voland & Quist)

am Sonntag, 4. Dezember 2022, um 11.00 Uhr

Übersetzerin und Leserin des deutschen Textes: Alida Bremer
Moderation: Martin Maria Schwarz (hr2-kultur)

Ein Mann sitzt im Zug, auf der Reise von A nach B, von einem kleinen Ort irgendwo an der südlichen Küste Europas nach Berlin. Im Takt der ratternden Räder lässt er den Ort mit Blick auf die unfertigen Häuser und den kahlen Bäumen der Peripherie vorbei ziehen, und er lässt seinen Gedanken freien Lauf. Er holt sein Notizblock und erzählt eine Geschichte über die Unmöglichkeit eines erfüllten Lebens, seinen verstorbenen Vater, seinen Bruder, seine Geliebte, den gesellschaftlichen Aufstieg und über die Hoffnung, diese doch zu erreichen. Das Ergebnis: ein Porträt eines Schriftstellers, der tief in unserer Epoche verwurzelt ist, einer Zeit, in der Grenzen und Grenzerfahrungen zum Alltag gehören und in der die Liebe als unmöglich und dennoch als letzte Rettung anmutet.

Ivana Sajko legt eine furiose Erzählung vor, in der bittere Realität und Optimismus aufeinandertreffen – und Hoffnungen aufkommen lassen.

Ivana Sajko, geboren in Zagreb, Kroatien, ist Autorin von vier von der Kritik gepriesenen Romanen und Regisseurin mehrerer politischer Theaterstücke. Sie erhielt zahlreiche Preise. U.a. 2018, zusammen mit ihrer Übersetzerin Alida Bremer wurde sie für „Liebesroman“ mit dem Internationalen Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt ausgezeichnet.

Alida Bremer, geboren in Split/Kroatien, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Romanistik, Slawistik und Germanistik und promovierte im Fach Vergleichende Literaturwissenschaft. Sie übersetzte zahlreiche Romane, Theaterstücke, Essays, Gedicht- und Erzählbände aus dem Kroatischen ins Deutsche.


Zum Vormerken:
Nächste LiteraturLounge am 18. Dezember 2022: Helmuth Schmiedt „Weihnachten in der Literatur“ (wbg Academic).

Details finden Sie in Kürze hier auf der Webseite.


Wir danken unseren Förderern: Sparda Bank Hessen (Hauptsponsor), hr2-kultur, Buchhandlung Schmitt & Hahn, DEVK-Versicherungen, Haus am Dom, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und Deutsche Bahn AG.

Medienpartner: hr2–kultur

 

   
© Lothar Ruske PR, 2016-2024